Meine persönliche Geschichte

  •  Wie es zu dieser Methode kam?

„Vor einem Jahr stellte man mir nach einem Aufenthalt im Schlaflabor die Diagnose: massiv obstruktive Schlafapnoe. Ich war zu diesem Zeitpunkt 40 Jahre! Die Therapie Maßnahme lautete: Tägliche Benutzung einer Schlafmaske während des Nachtschlafes für den Rest meines Lebens. Dies löste bei mir folgende Gefühle aus: Freiheitsverlust, Abhängigkeit von einer Maschine, niedriger Selbstwert , Verlust der Selbstkontrolle, Verlust von Autonomie. Der Arzt nannte mir aber auch eine Alternative: mindestens 20kg Gewichtsreduktion. Damals wog ich knapp über 100 Kilo. Es war für mich unvorstellbar ca. 20% meines Gewichts zu verlieren. Durch die beschriebene “Dr. Peyrolón Methode”, schaffte ich es, 23 Kilo innerhalb von 5 Monaten zu verlieren. Dabei hatte ich weder Stress noch wurde ich rückfällig. Nach einem neuerlichen Besuch im Schlaflabor, teilte mir der Arzt mit, dass keine Schlafapnoe mehr nachweisbar sei. Seither treibe ich regelmäßig Sport (Laufen, Radfahren, Trailrunning, Teilnahme am Ultratrail von 55km und 1200 Höhenmeter), der aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken ist.“